• Fabian Zbinden

Weltbienentag: Ein grosser Tag für ein kleines Tier

For English please scroll down

Bienen sind wie Sauerstoff: allgegenwärtig, lebenswichtig und doch unsichtbar. Auch wenn wir sie leicht übersehen, so bilden die Bienen doch die Grundlage, welche unser tägliches Leben und die Welt der Natur miteinander verbinden. Ohne sie wäre die Welt grau - ohne Bestäubung, ohne Pflanzen, ohne Leben.


Seit über 130 Millionen Jahren bilden die Bienen das Herzstück unseres Ökosystems. Sie helfen nicht nur Bäumen beim Wachsen, Blumen beim Blühen und vielen Insekten und anderen Tieren beim Überleben, sondern sie sind für noch viel mehr ökologischen Mehrwert verantwortlich.


Every tree needs a bee.

Über 84% aller wilden, natürlich vorkommenden sowie kultivierten Blütenpflanzen werden von Bienen bestäubt. Durch die Erhaltung von Tier- und Pflanzenarten haben Bienen einen direkten Einfluss auf wichtige Aspekte der Natur, die uns letztendlich ethisch, wirtschaftlich, ökologisch und emotional beeinflussen. Genauer gesagt haben sie direkt oder indirekt einen Einfluss auf die Wasserqualität, die allgemeine Bodenqualität sowie die Fruchtbarkeit, welche sich letztendlich auch auf das Klima auswirken.


More than honey.


Heute sind die Bienen bei uns nach Rind und Schwein das drittwichtigste Nutztier. Ihre Bestäubungsleistung sichert uns die Vielfalt an Nahrungsmitteln, wie wir sie kennen und geniessen. Die Bienen sind also hauptverantwortlich für gute Ernten und ökologische Artenvielfalt. Die bestäubungsbedingte Sicherstellung von 75% unserer Nahrung bildet den Grundbaustein für das menschliche Dasein. In anderen Worten: Schwein gehabt, dass wir Bienen haben.


Our buddy in nature.


Doch wieso müssen wir handeln? Heute werden die Bienen mit immer grösseren Herausforderungen konfrontiert. Jedes Jahr steigt die Gefahr für Wild- sowie Honigbienen - und es ist kein Ende in Sicht. Die meisten Herausforderungen sind trotz unserer Abhängigkeit von den Bienen paradoxerweise vom Menschen gemacht. Der Verlust von Lebensraum und Nistplätzen, ein mangelhaftes Nahrungsangebot, der Einsatz von Chemikalien wie Pestiziden, die Urbanisierung sowie die industrielle Landwirtschaft gehören zu den Hauptproblemen.


Das Bienensterben ist in einigen Teilen der Welt bereits zu einem so drastischen Problem geworden, dass Bauern gezwungen sind, ihre Kulturen von Hand zu bestäuben. Dass wir Menschen an allem Schuld sein sollen, fühlt sich erstmal scheisse an - bedeutet jedoch auch, dass wir relativ einfach etwas dagegen tun können.


save some bees. save the future.

Die Gleichung ist einfach: Was die Umwelt schädigt, hat einen direkten Einfluss auf die Gesundheit der Bienen, und was den Bienen schadet, hat einen direkten Einfluss auf unsere Umwelt. Da Bienen als Wegbereiter unseres ökologischen Systems wirken und die dreckige Modeindustrie genau diesem System schadet, wird schnell klar, dass diese beiden Themen nicht ganz verschieden sind. Ein Beweis dafür ist, dass seit dem Corona-Lockdown bessere Umweltbedingungen für Wildbienen beobachtet wurden, da viele insektenschädigende Praktiken zwangsweise auf Eis gelegt wurden.


Fashion is a simple way of saying complicated things.


Die Fast Fashion Industrie schadet Mensch und Umwelt. Deshalb haben wir uns vorgenommen, neue Wege zu gehen und das Ganze anders zu machen. ​Mode, die uns nicht die Erde kostet. Die erste Brand, die Bienen rettet. Eine Brand, die mehr als bienenfreundlich ist. Die nicht nur davon spricht, sondern selbst handelt: Aus diesem Grund werden alle unsere Kunden zu Bienenunterstützern, indem wir 5% von jedem verkauften Produkt direkt in ausgewählte Bienenschutzprojekte investieren.


Die Biene ist unsere DNA. Eine Spezies, die ums Überleben kämpft. Ein starkes Symbol, welches man nah am Herzen trägt. Eine Hoffnung für unseren Planeten.


It's all about the messenger.

Wir sind überzeugt, dass unsere Kombination aus nachhaltiger Streetwear und Bienenschutzprojekten das Potenzial hat, mehr Menschen zu erreichen, als dies mit einem herkömmlichen Wohltätigkeitsprojekt je möglich wäre.


Unsere Mission ist es, durch nachhaltige und faire Streetwear das Bewusstsein für unsere Umwelt und Biodiversität zu fördern. Um die Wichtigkeit unserer Bienen und die Auswirkungen der schmutzigen Modeindustrie bekannt zu machen. Um über das Leiden der Bienen aufzuklären und was jede/r konkret dagegen tun kann. Um die Menschen zu ermutigen, den Status Quo in Frage zu stellen und jetzt zu handeln.


Wir machen es dir einfach: Rette Bienen mit jedem Produkt.

Wear the change. Go BEEYOND.


ZUM SHOP


English version

World Bee Day: A big day for a small animal


Bees are like oxygen: omnipresent, vital and yet invisible. Even if we easily overlook them, bees build the foundation that connects our daily life and the world of nature. Without them the world would be a grey place - without pollination, without plants, without life.


Bees have been around for about 130 million years, at a time where our ancestors looked like small and primitive creatures similar to rats. During these times, insects like the bees became the first pollinators on our earth. An alternative term for pollinators is "sex facilitators for plants", which puts their activities in a nutshell. However, they do not only help trees to grow, flowers to bloom and many insects and other animals to survive, they are also responsible for much more ecological value.


Every tree needs a bee.

Over 84% of all wild growing and cultivated flowering plants are pollinated by bees. By the conservation of species, flora and fauna bees have a direct impact on other important aspects of nature that eventually affects us ethically, economically, ecologically as well as emotionally. To be precise, they directly or indirectly have an influence on water quality, general soil stability and fertility as well as climate regulation.


More than honey.


Today bees are the third most important animal after cows and pigs. Their pollination ensures the diversity of food as we know and enjoy it. Bees are therefore mainly responsible for good harvests and ecological biodiversity. The pollination-related securing of 75% of our food builds the foundation of human existence.

Our buddy in nature.


But why do we have to act? Bees today are faced with ever increasing challenges. Every year the threat to wild- and honeybees is growing - and there is no end in sight. Most challenges are paradoxically made by humans, despite our strong dependence on them. Loss of habitat and nesting places, lack of food, use of chemicals such as pesticides, urbanization and industrial agriculture are among the main problems.

Bee deaths have already become such a dramatic problem in some parts of the world that farmers are forced to pollinate their crops by hand. The fact that we humans are to blame for everything feels like shit at first - but it also means that we can do something about it quite easily.


save some bees. save the future.

The math is simple: what harms the environment has a direct impact on the health of bees, and what harms bees has a direct impact on our environment. Since bees act as enablers of our ecological system, and the dirty fashion industry is harming exactly that system, it becomes obvious that these two issues are not completely unrelated. This is demonstrated by the fact that since the corona lockdown better environmental conditions for wild bees have been observed, as many insect damaging practices have been put on hold.

Fashion is a simple way of saying complicated things.

The fast fashion industry is a dirty bastard. It harms people and the environment. So we set out to create a new way of doing things. Fashion that doesn't cost the earth. The first brand saving bees. A brand that is more than bee friendly. One that not only talks about it, but acts on it: That's why all our customers become bee supporters. They raise awareness with every product while we invest 5% of every product sold into selected bee conservation projects.

The bee is our DNA. A species fighting for survival. A bold design you keep close to your heart. A hope for our planet.


It's all about the messenger.

We believe that our combination of sustainable streetwear and bee conservation projects has the potential to reach more people than a traditional charity project ever could.

Our mission is to raise awareness about environment and biodiversity through sustainable and fair streetwear. To raise awareness about the importance of our bees and the impact of the dirty fashion industry. To educate about the suffering of bees and what we can do about it. To encourage people to challenge the status quo and act now.


We make it easy for you: Save bees through every product.

Wear the change. Go BEEYOND.

SHOP NOW

67 views
BEEYOND
ABOUT
FOLLOW

© 2020 BEEYOND. All rights reserved.

0